Test-Erfahrungen

Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt

Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn, es kommt zu zufälligen Umständen, in denen Mühen und Schmerz ihm große Freude bereiten können. Um ein triviales Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender körperlicher

30/06/2021

Wir sind überglücklich

Wir sind überglücklich, denn nach einer längeren Zeit mit wiederholten IVF-Versuchen sind wir jetzt in der 11. Woche schwanger und es sieht alles gut aus. Die letzten Jahre sind nicht einfach für uns beide gewesen, aber wir haben immer daran geglaubt, dass es uns noch gelingen wird, ein gemeinsames Kind zu bekommen.

Auf diesem Weg haben wir viel Hilfe und Zuspruch von verschiedener Seite erfahren, wofür wir sehr dankbar waren. Einen wesentlichen Anteil am Gelingen hat dabei Herr Dr. Hermann, der uns bei den letzten drei Versuchen betreut und tatkräftig unterstützt hat. Das betraf sowohl die fachliche Beratung in Fragen einer weiterführenden Diagnostik der ungewollten Kinderlosigkeit, aber auch sehr die emotionale Unterstützung in schwierigen Phasen. Dabei war es sehr hilfreich, dass Herr Dr. Hermann jederzeit ansprechbar war und aufgetretene Fragen schnell, umkompliziert und sehr kompetent geklärt hat. Das hat uns sehr geholfen.

Wir möchten uns deshalb bei Herrn Dr. Hermann nochmals sehr herzlich für seine Unterstützung bedanken und wünschen ihm für seine Arbeit zum Nutzen anderer Paare viel Erfolg.

01/01/2010

Ich hatte eine lange Reflektionsphase

… und einige Beratungskonversationen. Ich habe mich vergangenen Winter/Frühjahr für ein Baby entschieden und war zu einer Behandlung mit Samenspende in der Klinik in Murcia. Bin gleich beim ersten Versuch schwanger geworden und bin nun im 5. Monat. Mein Baby ist ein Mädchen. Ich verbringe eine sehr schöne Schwangerschaft – es geht mir ausgezeichnet und freue mich schon riesig auf meine Tochter.

Österreich

01/11/2009

Nach einer erfolglosen ICSI in Deutschland

Nach einer erfolglosen ICSI in Deutschland und einer ebenfalls erfolglosen Eizellspende in Spanien im Jahre 2008 haben wir uns nach Rücksprache mit unsererm deutschen Kinderwunschzentrum und Herrn Dr. Hermann für einen zweiten Versuch der Eizellspende im Mai 2009 entschlossen. Die wir zusätzlich mit Akkupunktur und diversen Tee’s der Traditionellen Chinesischen Medizin mit Hilfe eines ausgewiesen Fachmann vorbereitet hatten. Das von Herrn Dr. Hermann angepasste Protokoll begann Anfang April begleitend mit diversen Untersuchungen. Unsere Reise sollte diesmal zur TAHE-Fertilidad nach Murcia/Spanien gehen. Die TAHE-Klinik wurde im März 2008 eröffnet und verfügt über modernstes Equipment und bietet gleichzeitig eine sehr persönliche und kompetente Betreuung. Die Atmosphäre ist sehr beruhigend und herzlich. Zum ersten Gesprächstermin wurden uns zunächst die Räumlichkeiten der Klinik und einige Mitarbeiter vorgestellt, sowie im Anschluss die Behandlung sehr detailiert besprochen. Die uns zur Seite gestellte Dolmetscherin Isabel war immer für uns erreichbar und hat uns auch gute und wertvolle Tips für die Freizeitgestaltung in Murcia und der Region gegeben. Nach erfolgter Punktion und Samenspende hat uns der Biologe Dr. Gomez über die nächsten Schritte und Entwicklung der Embryonen und letztlich den Transferzeitpunkt regelmäßig informiert. Der Transfer erfolte in unseren Augen kompetent und in entspannter Atmosphäre durch zwei Gynäkologen, zwei Schwestern und den beiden Biologen. Über einen Bildschirm konnten wir sämtliche Vorgänge mitverfolgen, wobei uns jeder Schritt erklärt wurde. Nach einer halben Stunde im Ruheraum kamen die Ärzte zu einem Abschlußgespräch, in dem Sie uns die weiteren Verhaltensregeln erklärten und Unterlagen mitgegeben hatten. Für diesen Versuch hatten wir uns zwei Wochen Urlaub eingeplant und dazu ein Hotel ca. 20 Autominuten außerhalb Murcia’s ausgesucht. Die TAHE-Klinik hat uns dazu ein schönes Hotel in Archena empfohlen. Wir haben diese zwei Wochen bewusst als Urlaub verlebt, um entspannt diesen Versuch ohne Hektik anzugehen. Das äußerst sympathische Team der TAHE-Klinik hat uns zu jedem Zeitpunkt ein gutes Gefühl bei der Behandlung durch Kompetenz, Sachkenntnis und einer gehörigen Portion Humor gegeben. Was besonders wichtig für uns war, dass Herr Dr. Hermann jederzeit per Email oder telefonisch bei Fragen oder Sorgen zur Verfügung stand und die gesamte Behandlung mit Dr. Gomez in jedem Schritt abgestimmt hat. Wir sind sehr froh diese Reise nach Murcia unternommen zu haben und sind knapp vierzehn Tage nach dem Transfer mit einem positiven Ergebnis belohnt worden.

06.2009, Deutschland

29/06/2009

Die Selektion ist in der Natur kein Fremdwort

– warum sollten wir es ihr nicht gleich tun? In diesem Sinne stand für uns fest, dass wir für unseren Kinderwunsch Herkunft und gewisse äusserliche Merkmale der Spenderin mitbestimmen wollten. In Spanien ist dies nicht erlaubt, weshalb nur ein anderes Land in Frage kam. London, Zypern, USA oder St. Petersburg? Wir entschlossen uns für die AVA-Klinik in St. Petersburg und können diese nur weiterempfehlen.

Der Erfolg unserer Schwangerschaft (unterdessen 7. Monat) hat uns Recht gegeben: die Klinik hat präziseste Arbeit im mikroskopischen Bereich geleistet, die Kommunikation (Deutsch) ist problemlos, die etwas erschwerten Reiseformalitäten (VISUMs-Beschaffung, Touristen-Dokumente) sind vernachlässigbar. Nicht zuletzt ist es eine der architektonisch schönsten Städte Europas, die allein deswegen einen Aufenthalt lohnenswert machen. Einige „technische Verbesserungen“ im medizinischen Ablauf wurden den Verantwortlichen mitgeteilt und können leicht behoben werden. Wir würden uns freuen, wenn weitere Paare den Weg nach St. Petersburg finden würden – die Klinik, das Aerzte- und Labor-Team verdienen es!

06.2009, Schweiz

29/06/2009

Unsere Erfahrungen in St. Petersburg

Unsere Erfahrungen in St. Petersburg waren gut alle waren sehr nett. Sicher hatten wir Bedenken dass wir nichts verstehen würden. Doch vom 1. Tag an hat uns Irina, sie spricht sehr gut Deutsch, unterstützt und alles hat geklappt vom abholen am Flughafen bis hin zur Klinik sie war da wann man sie brauchte. Sie bietet auch Stadtrundfahrten an und steht gerne zur Verfügung für jegliche Fragen. Wir sind glücklich Russland ausgewählt zu haben und Irina können wir nur weiterempfehlen E-Mail von Irina harmonie@inbox.ru Wir freuen uns auf unser Kind das ende Jahr zur Welt kommt. Danke Russland!

28/06/2009